86 Cent in Form von Euro Münzen vor einer Rechnung der GEZ
+
GEZ-Beitrag nicht gezahlt: Der Borkener Georg Thiel kommt für sechs Monate ins Gefängnis

Seit über 100 Tagen in Haft

GEZ-Betrag nicht gezahlt: Mann landet im Gefängnis

Ein Mann aus Nordrhein-Wesfalen hält nichts von den Rundfunkgebühren. Er zahlt sie nicht. Aus diesem Grund landet er im Knast: Erzwingungshaft!

Borken/Hamburg – Es ist ein Prozedere, das jeder kennt. Zumindest jeder, der sich über ein Radio oder einen Fernseher informiert. Die Rede ist von den Rundfunkgebühren, die für die öffentlich-rechtlichen Sender zu zahlen sind. Monat für Monat. Egal, ob man das nun gut oder schlecht findet. Egal, ob man das Programm nun mag oder nicht: Das Geld muss gezahlt werden. Oder auch nicht?

Letzteres ist zumindest die Ansicht von Georg Thiel aus Borken in Nordrhein-Westfalen. Er zahlt seit 2013 seinen Rundfunkbeitrag nicht. Und das hat für ihn folgen. Thiel sitzt inzwischen seit über 100 Tagen in Haft*, wie 24hamburg.de berichtet. Genauer gesagt: in Erzwingungshaft. Die kann längstens sechs Monate dauern. Bis jetzt hat sie Georg Thiel nicht zum Umdenken gebracht: Er hat noch immer 1827 Euro Schulden beim Westdeutschen Rundfunk (WDR). Der muss übrigens die Haftkosten vorstrecken. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.