Vier Polizisten in Uniformen gehen auf dem Fußweg entlang. Sie entfernen sich vom Fotografen und man sieht sich nur von hinten.
+
Die Hamburger Polizei ist rund um die Uhr im Einsatz, um für Sicherheit zu sorgen.

Zwei Festnahmen

Frauenleiche gefunden: Sexualmord erschüttert Hamburger Osten

Ein grausames Gewaltverbrechen schockiert den Hamburger Stadtteil Bergedorf. Eine junge Frau wurde getötet. Die Polizei nahm zwei Verdächtige fest.

Hamburg – Einsatzkräfte der Hamburger Polizei gingen Samstagnachmittag einem Notruf nach – im Stadtteil Neuallermöhe, Hamburg-Bergedorf. Im Keller eines Mehrfamilienhauses am Rahel-Varnhagen-Weg machten sie einen grausigen Fund: Die Leiche einer 20-jährigen. Die Tote wies schwere Schnittverletzungen auf. Wie Blaulicht-News.de aus Ermittlerkreisen erfuhr, wurde die junge Frau offenbar Opfer eines Sexualvebrechens.

Der Täter war verschwunden. Mit einer Großfahndung im Wohngebiet suchten die Beamten nach dem Flüchtigen. Es dauerte nicht lange, da fanden sie einen Mann, der sich in einem Carport versteckte. Die Hamburger Polizei nahm den Verdächtigen fest. Später am Tag dann eine weitere Festnahme. Hinweise von Anwohnern führten die Beamten auf die Spur. Die Tathintergründe sind unklar, die Mordkommission ermittelt.  

Auch ging der Polizei ein mutmaßlicher Frauenmörder ins Netz. Dem 40-Jährigen wird vorgeworfen, mehrere Frauen getötet zu haben. Und: Ebenfalls an einem Wochenende sorgten mehrere Gewaltverbrechen auf der Hamburger Reeperbahn für Aufsehen: Zwei Menschen wurden getötet, unter anderem erstach ein Sohn seine Mutter. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.