Herz am rechten Fleck

Kinderarzt tanzt für einen schwerkranken Jungen - jetzt wird er als Held gefeiert

Ein Zimmer auf der Intensivstation verwandelte ein Kinderarzt kurzerhand zu seiner eigenen Bühne: Für den schwerkranken Gerrit (4) führte er einen Tanz auf und erobert so die Herzen vieler Menschen. 

Wiesbaden - Für Eltern der wohl größte Albtraum: In einem Krankenhaus zu sitzen, zu warten und um das Leben des eigenen Kindes zu bangen. Genau in dieser Situation befanden sich die Eltern des vierjährigen Gerrits. extratipp.com berichtet darüber. 

Gerrit leidet unter einem sehr seltenem Gendefekt (MOPD Typ 1). Die Entwicklung des Jungen ist dadurch deutlich gehemmt und seine Lebenserwartung ist auch kürzer, als bei gesunden Kindern. Wegen einer Grippe wurde Gerrit vor fast fünf Wochen als Notfall in die Helios-Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) in Wiesbaden eingeliefert - eine für andere normale Grippe kann für Gerrit ohne eine entsprechende Behandlung tödlich enden. 

Ganze vier Wochen kämpften Ärzte um das Leben des Vierjährigen. Wie der Stiefvater von Gerrit gegenüber bild.de sagt, sah es sehr lange schlecht um das Leben des kleinen Jungen aus: "Die Ärzte sagten, wir sollen uns von Gerrit verabschieden." Einer der betreuenden Ärzte war Mario Berwald. Der 41-jährige war meist abends und nachts für Gerrit zuständig - half ihm durch die schwersten und kritischsten Momente. Irgendwann versprach Mario den Eltern: "Wenn es ihm besser geht, werde ich für ihn tanzen."

Der Arzt löst sein Versprechen ein - das Video davon geht durch die Decke

Nach vier Wochen Kampf, war es dann endlich soweit: Gerrits Gesundheitszustand verbessert sich. Die Grippe war überstanden und Gerrit konnte sein Bettchen auf der Intensivstation verlassen um auf die normale Station verlegt zu werden. Doch davor löste Mario Berwald, der früher sogar in der ersten Bundesliga tanzte, sein großes Versprechen ein. Gerrits Stiefvater filmt den wunderbaren Moment der Freude, an so einem traurigen Ort: Auf seinem Handy sucht er einen Song, das Lied "Von allein" der Band "Culcha Candela" ertönt. Dann beginnt Dr. Berwald zu tanzen - für Gerrit, dem es endlich besser geht. Während des ganzen Songs sitzt der kleine Junge aufrecht auf dem Schoss von Mama, und das zum ersten Mal seit längerer Zeit. „Auf der Kinderintensivstation, wo Tod und Sterben oft so nahe sind, braucht man auch mal ein Ventil und darf auch mal Spaß haben.“, so der Arzt über seine kleine Show-Einlage. 

Den fast vier Minuten langen Clip veröffentlichten die Eltern auf dem Facebook-Profil: "Unser Kleiner HELD / Gerrit's Welt" und bedanken sich bei der Kinderstation und vor allem bei dem tanzenden Doktor: "Diese knapp 4 Minuten brachten soviel Freude und man merkte die Anspannung der letzten 4 Wochen.. Die von Allen abfiel." Das Video wurde mittlerweile bereits über eine Millionen mal angesehen, fast 15.000 mal geteilt und auf diversen anderen Plattformen wie Youtube verbreitet. Mario Berwald wird für seinen Tanz im ganzen Netz gefeiert und für sein Engagement gelobt. 

Wie es Gerrit jetzt geht? Das erfahren Sie im ganzen Artikel auf extratipp.com.

Natascha Berger

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.