Während die Erwachsenen überfordert waren

Kleine Helden! Kinder versorgen schwangere Frau nach Unfall

Da können sich so manche Erwachsene eine Scheibe abschneiden: Zwei Kinder haben nach einem Verkehrsunfall im baden-württembergischen Calw einer schwangere Frau vorbildlich versorgt.

Calw - Während sich Meldungen über nicht funktionierende Rettungsgassen und dreiste Gaffer an Unfallorten häufen, machen zwei Kinder aus Baden-Württemberg wegen ihres vorbildlichen Verhaltens Schlagzeilen. 

Ein elfjähriger Junge und ein zwölf Jahre altes Mädchen wurden am vergangenen Donnerstag gegen 13.15 Uhr Zeugen eines Verkehrsunfalls auf der Bahnhofstraße. Laut Polizeibericht hatte eine schwangere Skoda-Fahrerin (31) zwei Fahrzeuge vor ihr zu spät bemerkt, fuhr auf die Autos auf und schob sie aufeinander. Während die Unfallbeteiligten nach Polizeiangaben mit der Situation überfordert waren, nahmen die beiden Kinder, die zu Fuß nahe der Unfallstelle unterwegs waren, die Sache selbst in die Hand und reagierten. 

Demnach sicherte der Junge die Unfallstelle mit einem Warndreieck und rannte anschließend zur nahegelegenen Polizeistation, um die Rettungskräfte zu alarmieren. Währenddessen kümmerte sich das zwölfjährige Mädchen um die schwangere Frau, die offensichtlich massiv unter Schock stand. 

Die Polizei Karlsruhe lobte die Aktion der Kinder. Wie ein Pressesprecher bestätigte, ist angedacht, dass die beiden kleinen Helden in Form eines Dienststellen-Besuchs und einer Urkunde für ihr mustergültiges Verhalten geehrt werden.

va

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.