Der Kult-Eisbär Knut im Museum - Fotos

1 von 19
Das Präpara besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.
2 von 19
Das Präpara besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.
3 von 19
Das Präpara besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.
4 von 19
Das Präpara besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.
5 von 19
Das Präpara besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.
6 von 19
Das Präpara besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.
7 von 19
Das Präpara besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.
8 von 19
Das Präpara besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.

Das Präparat  besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Es ist noch bis zum 15. März im Foyer des Museums zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare