Sie dürfen nicht „Nein“ sagen

Fragwürdige Regel für Mädchen an Schule - Eltern empört

Eine Schule hat eine fragwürdige Regelung für Mädchen aufgestellt. Jetzt sind viele Eltern empört.

West Haven - Eine Regel, die eine Schule im US-Bundesstaat Utah für Mädchen aufgestellt hat, empört viele Eltern. Natalie R. war sich sicher, ihre Tochter hätte etwas missverstanden, als diese nach Hause kam und erzählte, sie dürfe nicht „Nein“ sagen, wenn ein Junge sie auf dem Schulball zum Tanz aufforderte. Um sich zu vergewissern, sprach die Mutter der Sechstklässlerin mit einer Lehrerin. Dem Sender Fox13 erzählt sie, was bei dem Gespräch heraus kam: „Die Lehrerin sagte, sie dürfe nicht. Sie müsse „Ja“ sagen. Sie müsse das akzeptieren.“

Ungläubig wandte sich R. dann an die Direktorin der Schule, die das Ganze positiv sieht: „Wir wollen unseren Schülern beibringen, höflich und respektvoll miteinander umzugehen“ und deshalb sollen Mädchen eine Tanzaufforderung nicht ablehnen, sagt die Direktorin.

Lesen Sie auch: Mädchen durften an einer Schule keine schulterfreien Tops mehr tragen. Mit dieser Protestaktion reagierten die Schüler darauf.

R. sieht das ganz anders. „Die Regel vermittelt Mädchen eine falsche Botschaft und zwar, dass sie nicht „Nein“ sagen dürfen. Und den Jungs ebenso, dass Mädchen nichts ablehnen dürfen“, sagt die besorgte Mutter. In den sozialen Netzwerken kriegt sie viel Zuspruch von anderen Eltern. Die Regel an der Schule bleibt aber.

Rubriklistenbild: © dpa / Jens Kalaene

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.