Konstruktion krachte zusammen

Mann wird bei Auto-Reparatur eingeklemmt und tödlich verletzt

Beim Reparieren eines Autos ist ein 36-Jähriger in Hamburg-Neuallermöhe eingeklemmt und tödlich verletzt worden.

Hamburg -  Der Mann hätte am Freitagabend an einem auf Holzstücken, Pflastersteinen und Wagenheber aufgebockten Auto gearbeitet, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Doch plötzlich krachte die Konstruktion zusammen, der 36-Jährige wurde unter dem Auto, das seinem Schwager gehörte, eingeklemmt. Er starb noch am Unfallort. Zuerst hatten mehrere Medien über das Unglück berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.