Gefährliche Körperverletzung 

Mehr als 60 Verletzte bei Reizgasattacke in hessischer Schule

Bei einer Reizgasattacke in einer Gesamtschule im hessischen Runkel sind mehr als 60 Schüler und zwei Lehrer verletzt worden.

Runkel - Zwei zwölf- und 13-jährige Schüler werden verdächtigt, am Freitagmorgen Pfefferspray versprüht zu haben, wie die Polizei in Limburg mitteilte. Die betroffenen Kinder und Lehrer wurden zur Untersuchung in verschiedene Krankenhäuser gebracht. 

Am Freitag wurde der Unterricht daraufhin abgebrochen 

Das Reizgas wurde den Ermittlungen zufolge gegen 09.30 Uhr am Freitagmorgen im Schulgebäude versprüht. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung auf. Am Freitag fand in der Schule nach der Reizgasattacke kein Unterricht mehr statt. Am Montag soll aber wieder normal unterrichtet werden.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.