Krankheitsfall am Steuer

73-Jähriger stirbt nach Unfall bei Hannover

+
Bei Hannover ist am Mittwoch ein Mann gestorben, der zuvor wegen eines Krankheitsfalles am Steuer einen Unfall gebaut hatte.

Nachdem er wegen eines Krankheitsfalles am Steuer mit seinem Auto einen Unfall gebaut hatte, ist am Mittwoch ein 73-Jähriger in der Region Hannover gestorben. 

Hemmingen - Vor dem Autounfall in Hemmingen in der Region Hannover habe der 73-Jährige nach ersten Erkenntnissen am Steuer seines Autos einen Krankheitsanfall gehabt, teilte die Polizei mit. 

Mann nach Unfall noch ansprechbar

Daraufhin sei er

mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen

und anschließend erst

gegen ein geparktes Auto

und dann

gegen eine Mauer geprallt

. Der Mann war am Unfallort zunächst noch ansprechbar und wurde

in ein Krankenhaus gebracht

. Dort

starb er dann am Mittwoch

.

dpa

Weiter Nachrichten aus Niedersachsen

Bei einem Feuer in Delmenhorst sind mehrere Menschen verletzt worden. Ein Kind ist bei einem Unfall in Dissen gestorben. Ein Autofahrer ist bei einem Unfall am Bahnübergang in Vechta gestorben. In Melchiorshausen (Landkreis Diepholz) endete eine Verfolgungsjagd mit einem Überschlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.