1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Welt

Schwerer Unfall nach Flucht vor Polizei – Sieben Streifenwagen verfolgten Autodieb

Erstellt:

Von: Martina Lippl

Kommentare

In Olsberg auf der B480 endete vor diesem Baum die riskante Fahrt mit dem gestohlenen Fahrzeug.
In Olsberg auf der B480 endete vor diesem Baum die riskante Fahrt mit dem gestohlenen Fahrzeug. © Edgar Schmidt/Feuerwehr Olsberg

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 27-Jähriger im Hochsauerlandkreis in einem gestohlenem Auto verunglückt.

Olsberg – Der 27-Jährige hatte offenbar bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über den Citroën Berlingo verloren und schlug am Straßenrand in einer Böschung in einen Baum ein. Er konnte sich zwar noch selbst aus dem Fahrzeug befreien, wurde aber schwer verletzt in Polizeibegleitung in ein Krankenhaus gebracht, teilt die Feuerwehr Olsberg am frühen Montagmorgen mit.

Olsberg: Verfolgungsjagd mit sieben Streifenwagen

Es war das Ende einer wohl filmreifen Verfolgungsjagd. Sieben Polizeiwagen waren zu diesem Zeitpunkt hinter dem 27-Jährigen in seinem gestohlenen Citroën her.

Das Fahrzeug war am Sonntagabend in der Stadt Arnsberg (NRW) von seinem Besitzer gestohlen gemeldet worden. Erst soll der 27-Jährige auf der Autobahn 46 einen Unfall mit dem Wagen verursacht haben. Dabei sei es lediglich zu einem kleineren Blechschaden gekommen.

Olsberg: Auf Flucht vor Polizei – 27-Jähriger verunglückt mit geklautem Citroën

In Olsberg fuhr er mit hoher Geschwindigkeit von der Autobahn auf die Bundesstraße B480 Richtung Winterberg. Mittlerweile verfolgt von sieben Polizeiwagen, bis er schließlich offenbar die Kontrolle über das Auto verlor. Der Mann prallte mit dem Citroën gegen einen Baum am Straßenrand.

Großes Polizeiaufgebot mit 7 Streifenwagen nach der Verfolgung von Arnsberg bis Olsberg.
Großes Polizeiaufgebot mit 7 Streifenwagen nach der Verfolgung von Arnsberg bis Olsberg. © Edgar Schmidt, Feuerwehr Olsberg

Die Feuerwehr war eigenen Angaben zufolge mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort. Da der Unfallfahrer nicht im Fahrzeug eingeklemmt gewesen sei, haben drei Fahrzeuge um 23.30 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen können. Während des Einsatzes war die B480 zunächst komplett gesperrt, später aber einseitig wieder befahrbar. Über die Höhe des Sachschadens liegen der Feuerwehr keine Angaben vor. Um 1.15 Uhr war der Einsatz beendet. (ml)

Ende September war ein 12-Jähriger mit einem geklauten Audi auf einer bizarren Crash-Fahrt mitten in der Nacht in Dortmund unterwegs.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion