Todesdrama auf Bundesstraße B214

VW von BMW X5 im Gegenverkehr gerammt: Polo-Fahrer tot - Polizei macht Entdeckung

+
Bei einem folgenschweren Unfall auf der Bundesstraße B214 ist ein Polo-Fahrer ums Leben gekommen. Ein BMW X5 SUV war frontal in den VW gekracht.

Bei einem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße B214 ist ein VW-Polo-Fahrer ums Leben gekommen. Ein BMW X5 war frontal in den VW gekracht. Die Polizei entdeckte ein wichtiges Detail.

Thuine - Auf der Bundesstraße B214 in Thuine bei Lingen (Emsland) ist es am späten Mittwochnachmittag zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein 19-Jähriger geriet dabei mit seinem BMW X5 aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und schleuderte einen VW Polo in die Schutzplanke. Der 79-jährige Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Das Handy des Unfallverursachers wurde sichergestellt, wie nordbuzz.de* berichtet.

Osnabrück: BMW X5 kracht auf Bundesstraße B214 frontal in VW - Polo-Fahrer tot

Der Verkehrsunfall ereignete sich nach Polizeiangaben um 16.44 Uhr auf der Bundesstraße B214 in Thuine bei Lingen nahe Osnabrück. Wie die Auswertung der Spurenlage ergab, befuhr ein 19-jähriger Mann aus Hopsten mit seinem BMW X5 die B214 Richtung Freren. Hinter dem Kreisverkehr mit der Langener Straße geriet der Mann aus ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem VW Polo, der in Richtung Lingen fuhr.

Der Kleinwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen die Schutzplanke geschleudert und kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand.

VW-Polo-Fahrer stirbt in Thuine bei Osnabrück: Fahrer von BMW X5 erleidet Schock nach Unfall

Der 79-jährige Fahrer wurde in seinem VW Polo eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.

Er war ordnungsgemäß angeschnallt, für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der Mann aus Lingen erlag noch am Unfallort auf der Bundesstraße B214 in Thuine bei Lingen seinen schweren Verletzungen. Leichte Verletzungen trug der 19-jährige BMW-SUV-Fahrer davon. Er erlitt einen Schock.

Osnabrück: Totalschaden an BMW X5 und VW Polo - Polizei stellt Handy sicher

Zur Spurensuche und Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße B214 in Thuine bei Lingen bis in die späten Abendstunden gesperrt. Es waren freiwilligen Feuerwehren aus Thuine und Freren sowie Rettungswagen mit Notarzt im Einsatz.

Ein Rentner verstarb auf der Bundesstraße B214 in seinem VW Polo nach dem ein BMX X5 SUV seinen Kleinwagen gerammt hatte.

An dem BMW X5 und dem VW Polo entstand Totalschaden, die Staatsanwaltschaft ordnete die Sicherstellung beider Fahrzeuge an. Die Schadenshöhe wird auf insgesamt ca. 78.000 Euro geschätzt. Für eine weitere mögliche Auswertung und Klärung der Unfallursache wurde das Handy des 19-jährigen Unfallverursachers sichergestellt.

Weitere Meldungen aus der Region

Hamburg/Stade: Hyundai prallt gegen Baum - Polizei findet schreckliches Bild vor

VW Golf rast in Gegenverkehr - und prallt frontal gegen schwer ausgerüsteten Traktor

Bus mit 50 Schülern kann nicht mehr ausweichen - dann kommt es zum Unglück

Unfall-Drama: Dacia schleudert in Küsten-Kanal - schwangere Mutter und Kinder in Auto gefangen

Megadreist: Ein Mercedes-Fahrer nahm die Rettungsgasse - schockierte Sanitäter handelten sofort.

Die Polizei kontrollierte einen Lkw auf der Autobahn - dann trauten die Beamten ihren Augen nicht.

"The Taste"-Finale: Star-Koch Roland Trettl verlässt vor laufender Kamera das Sat.1-Studio.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.