Gefährliche Aktion

Polizei findet Kind in Kofferraum - die Begründung der Mutter überrascht

+
Bei einer Polizeikontrolle wurden die Polizisten auf das Kind aufmerksam.

Bei einer Polizeikontrolle finden Polizisten ein dreijähriges Kind im Kofferraum eines Kleinwagens. Die Mutter liefert eine überraschende Begründung.

Bad Salzungen - „Mein Sohn hat es so gewollt“ - mit diesen Worten hat eine Frau im thüringischen Bad Salzungen erklärt, warum sie ihren etwa dreijährigen Jungen im Kofferraum ihres Autos transportierte. Ein Augenzeuge hatte die Polizei darüber informiert, dass die Mutter das Kleinkind in den Kofferraum gesetzt habe und losgefahren sei, wie am Freitag mitgeteilt wurde. Bei einer Kontrolle fanden die Beamten „das munter lachende Kind“, wie es im Polizeibericht heißt.

Sicherheitsgurt ist einzige Lebensversicherung

Den Ordnungshütern sei dagegen nicht zum Lachen zumute gewesen, da im Fall eines Unfalls der Kindersitz und der Sicherheitsgurt die einzige Lebensversicherung seien. Die Mutter erhielt eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige. Unklar war, ob es sich bei dem Auto um einen Kombi oder eine Limousine handelte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.