Täter zum Tatzeitpunkt 19 Jahre alt

Prozessauftakt: 90-Jährige in Düsseldorf vergewaltigt

Düsseldorf - Die Vergewaltigung einer 90-Jährigen in Düsseldorf sorgte für Entsetzen in der Bevölkerung. Am kommenden Donnerstag steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht.

Fünf Monate nach der Vergewaltigung einer fast 91 Jahre alten Frau in der Düsseldorfer Altstadt beginnt am Donnerstag der Prozess. Die Frau war nach ihrem Kirchgang angegriffen und in einen schmalen Durchgang zwischen zwei Häusern gezerrt worden. Der Angeklagte war zur Tatzeit 19 Jahre alt. Die alte Dame musste nach dem Sexualverbrechen in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der 19-Jährige soll sie gewürgt und gedroht haben: „Still, sonst tot“. Dann soll er ihre Handtasche durchwühlt, die Adresse von ihrem Personalausweis abgeschrieben und ihren Haustürschlüssel an sich genommen haben.

Die Tat hatte für großes Entsetzen gesorgt. Eine DNA-Spur brachte die Ermittler auf die Spur des Verdächtigen, der bereits wegen Raubes in Untersuchungshaft gesessen hatte. Der Wohnsitzlose ist auch angeklagt, in der Altstadt einer anderen Frau Geld aus der Handtasche gestohlen zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.