Zug rammt in Stockholm Wohnhaus

Schwedin klaut Zug
1 von 3
"Ein irrer Diebstahl hat in Schweden beinahe in einer Katastrophe geendet. Eine 20-jährige Schwedin hat einen Lokalzug gekapert und ist damit frontal in ein Wohnhaus gekracht." So lautete die erste Meldung. Drei Tage später stellte sich heraus, dass die Frau unschuldig war.
Schwedin klaut Zug
2 von 3
"Ein irrer Diebstahl hat in Schweden beinahe in einer Katastrophe geendet. Eine 20-jährige Schwedin hat einen Lokalzug gekapert und ist damit frontal in ein Wohnhaus gekracht." So lautete die erste Meldung. Drei Tage später stellte sich heraus, dass die Frau unschuldig war.
Schwedin klaut Zug
3 von 3
"Ein irrer Diebstahl hat in Schweden beinahe in einer Katastrophe geendet. Eine 20-jährige Schwedin hat einen Lokalzug gekapert und ist damit frontal in ein Wohnhaus gekracht." So lautete die erste Meldung. Drei Tage später stellte sich heraus, dass die Frau unschuldig war.

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare