1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Welt

„Einmal Star Wars mit Pommes“ - Verwirrung um McDonald‘s-Bestellbildschirm

Erstellt:

Von: Christoph Gschoßmann

Kommentare

Burger oder Star Wars? Auf einem Bestell-Bildschirm bei McDonald‘s gab es Interessantes zu sehen.
Burger oder Star Wars? Auf einem Bestell-Bildschirm bei McDonald‘s gab es Interessantes zu sehen. © Twitter/tcwdjarin

Auf einem Bestell-Bildschrim bei McDonald‘s entdeckte ein Kunde plötzlich etwas, das ihm sehr bekannt vorkam: Star Wars.

München - Star Wars ist derzeit - mal wieder - in aller Munde: Die Erfolgsserie „Obi-Wan Kenobi“ bei Disney+ ist ein voller Erfolg. Auch die Prequel-Filme um den beliebten Charakter von Ewan McGregor scheinen im Internet endlich die Wertschätzung zu erlangen, die ihnen lange verwehrt geblieben war. (Übrigens: Disney Plus wird deutlich billiger: Wie viel soll das neue Abo kosten?)

Doch nicht nur dort. Auch bei der Fastfoodkette McDonald‘s war ein Kunde verblüfft, sich plötzlich mit den Helden aus dem zweiten Prequel-Film konfrontiert zu sehen: Auf einem Bestellbildschirm erschien im Großflächenformat nicht eine Auswahl zwischen Big Mac, Pommes oder dem Veganburger, nein: McGregor als Kenobi und Hayden Christensen als Anakin Skywalker waren dort zu bewundern, in einer Speeder-Szene aus dem zweiten Prequel-Film „Star Wars - Episode II: Angriff der Klonkrieger“ aus dem Jahr 2008. Direkt unter dem großen „Order Here“-Schild („Hier bestellen“). Was sollte man also hier bestellen? Mehr Star-Wars-Filme? Die macht Disney bei den aktuellen Erfolgen wohl in jedem Fall.

„Wer schaut Angriff der Klonkrieger auf dem McDonald‘s-Kiosk?“

„Okay - wer schaut Angriff der Klonkrieger auf dem McDonald‘s-Kiosk?“, fragt sich der Twitter-User und erhält für seinen Post über 100 Likes (Stand: 11. Juli 2022, 16:20 Uhr). Die Beobachter amüsieren sich darüber: „Ich musste prusten“, schreibt einer. Ein anderer gibt zu, der „schuldige“ McDonald‘s-Mitarbeiter zu sein: „Tut mir Leid, ich brauchte meine Dosis“, worauf der Fotograf - seinem Obi-Wan-Profilbild zufolge selbst großer Star-Wars-Fan - nur antwortet: „Nein, nein, ich verstehe.“ (cg)

In seinem Buch packt ein österreichischer Ex-Manager über Fastfoodketten wie McDonald‘s und Burger King aus.

Auch interessant

Kommentare