Bremen

Streit eskaliert: Junger Mann (20) auf offener Straße erstochen

Ein 20-Jähriger ist bei einem Streit am Donnerstagabend auf der Straße in Bremen erstochen worden. Bislang sucht die Polizei vergeblich nach den Tätern.

Bremen - Ein zweiter junger Mann im gleichen Alter sei bei dem Vorfall lebensgefährlich verletzt worden, teilte die Polizei in der Hansestadt am Donnerstagabend mit. Nach Angaben von Zeugen war zuvor ein Treffen mehrerer Menschen eskaliert. Mehrere Beteiligte flüchteten danach vom Ort des Geschehens im Steintorviertel. 

Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot zunächst vergeblich nach ihnen. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen, Spurensicherungsteams dokumentierten den Tatort.

Bei dem Vorfall im Steintorviertel handelte es sich laut Polizei um einen Konflikt in einer Menschengruppe. Mehr Infos zu der Messerstecherei in Bremen finden Sie beim Onlineportal kreiszeitung.de*

Kein Zusammenhang mit dem tödlichen Schüssen vor dem Bremer Supermarkt

Einen Zusammenhang zu den tödlichen Schüssen vor einem Bremer Supermarkt vom selben Tag schlossen die Beamten nach den ersten Erkenntnissen aus. Mehr zu dem Fall vor dem Einkaufsmarkt lesen Sie hier.

AFP/ml


*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.