Er hat weitere schlimme Taten begangen

Mädchen (10) ermordet: Sexualstraftäter festgenommen - nach 23 Jahren

+
Nach Angaben der Main-Post wurde der Mann 1999 verurteilt, da er vier Mädchen entführt und vergewaltigt haben soll. (Symbolbild)

Ein schockierendes Verbrechen an einem Mädchen (10) steht vor der Aufklärung. Nach 23 Jahren.

Schweinfurt/Straubing - Wegen Mordverdachts an einem zehnjährigen Mädchen ist in Thüringen ein 76-jähriger festgenommen worden. Die Polizei gab am Mittwoch bekannt, nach 23 Jahren einen Verdächtigen verhaftet zu haben, der 1996 die zehnjährige Ramona aus Jena getötet haben soll. Zum neuen Tatvorwurf äußerte er sich laut Staatsanwaltschaft zunächst nicht.

Haftstrafen in Bayern und Straubing abgesessen

Nach Justizangaben hat der Mann Haftstrafen unter anderem in Schweinfurt und Straubing in Bayern samt Sicherungsverwahrung abgesessen. Weil er als rückfallgefährdeter Sexualstraftäter galt, stand er danach unter Polizeiaufsicht.

Nach Angaben der Main-Post wurde der Mann 1999 am Landgericht Schweinfurt zu einer 15-jährigen Haftstrafe verurteilt wurde, da er vier Mädchen entführt und vergewaltigt habe, darunter ein Kind aus Großeibstadt im Landkreis Rhön-Grabfeld.

Lesen Sie auch:

Glatzenräuber endlich gefasst! Jetzt kommen schockierende Details ans Licht

Seit Mai 2016 führte Bankräuber Manuel H., der als Glatzenräuber bekannt wurde, die bayerischen Behörden an der Nase herum. Er ist für insgesamt elf Fälle in München und den umliegenden Landkreisen verantwortlich. Darüber berichtet Merkur.de*

„Russen-Aldi“ in Deutschland: Wie gut sind die Preise im Vergleich zu Aldi und Lidl?

Konkurrenz für Aldi und Lidl: Ein extrem erfolgreicher russischer Discounter eröffnet seine erste Filiale in Leipzig. Doch wie gut sind die Preise im Vergleich? 

Rückruf bei Rewe, Edeka und Penny: Achtung! Produkt könnte schlimme Folgen haben

Achtung! Ein deutschlandweit verkauftes Produkt des Herstellers Zimbo könnte bei einem Verzehr schlimme gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Deshalb wurde es nun zurückgerufen.

dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.