Selfiewahn

Tierquälerei: Mann hält Löwen in seiner Wohnung gefangen

Die Polizei in Paris muss einen halbverhungerten Löwen aus einer Wohnung befreien, den ein Mann dort eingesperrt hatte. Der Grund dafür ist einfach nur unglaublich.

Paris - Wegen Selfies mit einem Löwen ist ein junger Mann in Frankreich festgenommen worden. Die Polizei fand in einer leerstehenden Wohnung im Großraum Paris einen kleinen Löwen, den sich der 24-Jährige nach eigenen Worten "geliehen" hatte, um die Bilder zu machen, wie die Staatsanwaltschaft von Bobigny am Mittwoch mitteilte. 

Die Beamten fingen das halbverhungerte Tier mit Hilfe einer Stange und eines Lassos ein und übergaben es einer Tierschutzorganisation. Der Mann wurde wegen "unerlaubter Tierhaltung" festgenommen.

Die Ermittler kamen ihm auf die Schliche, weil er die Löwen-Selfies in sozialen Netzwerken verbreitete. Sie erklärten, er mache "gerne von sich Reden", und sein Ego verleite ihn zu "unvernünftigen Dingen". Wie er an den Löwen kam, ist bisher unbekannt.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / Christoph Sch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.