Ernste Lage

UN: Nordkorea fährt schlechteste Ernten seit mehr als zehn Jahren ein

+
Bewohner Nordkoreas transportieren Kohl auf einem Handwagen. 

Nordkorea hat nach UN-Angaben im vergangenen Jahr die schlechtesten Ernten seit mehr als einem Jahrzehnt eingefahren.

 Die Gesamterntemenge sei um 500.000 Tonnen auf 4,95 Millionen Tonnen zurückgegangen, erklärte UN-Koordinator Tapan Mishra am Mittwoch. Dadurch sei ein große "Lebensmittel-Lücke" entstanden.

Nach dem ergebnislosen Abrüstungsgipfel zwischen den

USA und Nordkorea in Hanoi will sich die südkoreanische Regierung als Vermittlerin anbieten.

anbieten.

Alle Informationen und Hintergründe zu den Parlamentswahlen 2019 in Nordkorea im News-Ticker.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.