Waschtipps

Zerknitterte Wäsche verhindern - und zwar ganz ohne bügeln

+
Wäsche knittert weniger, wenn beim Waschen in der Maschine ausreichend Platz zur Verfügung ist und die Wasche sofort nach dem Waschvorgang aufgehangen oder getrocknet wird.

Zerknitterte Wäsche lässt sich vermeiden. Die Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps für das richtige Waschen.

Düsseldorf - Keine Lust auf Bügeln? Wenn T-Shirts und Hemden nach dem Waschen ganz zerknittert sind, kann dies verschiedene Ursachen haben. Unter Umständen war die Waschmaschine dann einfach zu voll beladen.

Faltenfreie Wäsche ohne bügeln - so geht's

In der Trommel sollte über der Wäsche immer eine Handbreit Luft sein, erklärt die Verbraucherzentrale NRW im Ratgeber "Haushalt im Griff". Mehr Platz sorgt nicht für weniger Falten.

Damit der Wäscheberg Ihnen nicht den Platz raubt, können Sie übrigens einen praktischen Wäschebeutel verwenden. Hier finden Sie ein passendes Modell. (Partner-Link)

Aber auch, wenn die Kleidung nach dem Waschen lange in der Trommel liegt, kann sie knittern. Deshalb empfehlen die Experten, sie so schnell wie möglich herauszunehmen, auszuschütteln und aufzuhängen.

Um das Knittern zu vermeiden, gibt es bei einigen Waschmaschinen spezielle Programme. Bei solchen Anti-Knitter-Programmen bleibt die Wäsche noch eine Weile nach dem letzten Waschgang in Bewegung.

Auch interessant: Darum gehören Jeans auf keinen Fall in die Waschmaschine.

dpa/tmn

So häufig sollte man Lappen, Besen und Bürste reinigen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.