1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Wohnen

Maisstärke beim Backen ersetzen: Fünf einfache Alternativen 

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Maisstärke ist ein beliebtes Bindemittel in der Küche. Doch was ist, wenn man es gerade nicht vorrätig hat? Keine Sorge, es gibt geeignete Alternativen, die oftmals in keinem Haushalt fehlen.

Maisstärke ist eines der Lebensmittel, die es in unzähligen Supermärkten zu kaufen gibt. Allerdings kann sie in der Vorweihnachtszeit doch mal schnell ausverkauft sein, dann ist guter Rat teuer. Besonders, wenn auch zu Hause nichts mehr vorrätig ist. Wenn aber ein bestimmtes Rezept Maisstärke verlangt, kann man es dann gegen eine andere Zutat austauschen? Ja, das ist möglich.

Maisstärke beim Backen ersetzen: Fünf einfache Alternativen 

Es ist sogar einfacher als gedacht, denn es gibt einige geeignete Alternativen. Manche davon hat man sogar bereits im Haushalt und sind vielseitig einsetzbar, sogar zum Putzen. Maisstärke wird beim Kochen oder Backen oftmals als Bindemittel verwendet. Daher muss man nur herausfinden, welche anderen Produkte als Ersatz dienen können, auch, wenn man lieber auf Maisstärke ganz verzichten möchte.

Glutenfreier Kuchen mit Maisstärke
Sie brauchen Maisstärke für Ihren Kuchen? Alternativ geht auch Puddingpulver. © Westend61/Imago

1. Mehl statt Maisstärke

Das gute, alte Mehl ist ebenfalls ganz hervorragend geeignet, um Soßen zu binden. Diesen Vorgang kennen viele auch als klassische Mehlschwitze. Dazu wird etwas Butter in einem Topf erwärmt und Mehl hineingerührt. Dadurch entsteht eine Art Brei, zu dem die zu bindende Flüssigkeit hinzugefügt wird. Doch auch in manchen Kuchenrezepten können Sie die Maisstärke gegen Mehl tauschen. Allerdings wird der Teig dann nicht so locker, schreibt das Verbraucherportal Chip Online, sondern eher fester. Um das zu verhindern, stellen Sie zuerst Eischnee her und heben diesen am Ende unter den fertigen Kuchenteig.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im regelmäßigen Newsletter unseres Partners 24garten.de.

2. Puddingpulver statt Maisstärke

Ist Ihnen die Maisstärke beim Backen ausgegangen, kann Ihnen auch Puddingpulver aushelfen. Passt es geschmacklich zum Kuchenrezept, ist es ein hervorragender Ersatz. Das liegt daran, dass es ohnehin größtenteils aus Speisestärke besteht und daher auch eine ähnliche Konsistenz und Bindekraft hat wie Maisstärke und Co.

3. Kartoffel- statt Maisstärke

Mais ist nicht das einzige Lebensmittel, aus dem Stärke gewonnen wird. Es gibt auch andere stärkehaltige Produkte wie Kartoffeln, die sich sehr gut dafür eignen. Kartoffelstärke gibt es zudem in vielen Supermärkten, meistens steht es direkt neben der Maisstärke. Zum Backen ist sie auch bestens geeignet. Ersetzen Sie einfach ein Drittel des verwendeten Mehls damit und freuen Sie sich über den lockeren und leckeren Kuchen.

4. Reis- statt Maisstärke

Reisstärke ist noch nicht so lange bekannt, ist aber ebenfalls ein hervorragender Ersatz für Maisstärke. Wer schon mal Reis gewaschen und danach das milchig trübe Wasser weggekippt hat, weiß, dass es sich darum um die darin enthaltene Stärke handelt. In Reis sind sogar große Mengen an diesem Vielfachzucker enthalten. Reisstärke eignet sich daher zum Backen, sowie zum Andicken von Suppen, Soßen und Desserts.

5. Flohsamenschalen statt Maisstärke

Flohsamenschalen enthalten gesunde lösliche Ballaststoffe, die im Magen mit viel Wasser aufquellen und für eine schnelle Sättigung sorgen. Diese Eigenschaft kann man sich auch beim Backen zunutze machen, etwa zum Andicken. Hierzu nimmt man einfach eine kleine Menge, zum Beispiel einen halben Teelöffel und mischt es mit etwas Wasser. Dann gibt man das wiederum zum Kuchenteig hinzu.

Auch interessant

Kommentare