Lange verborgen

Mann arbeitet an seinem Haus - plötzlich entdeckt er versteckten Raum hinter Wand

Relikte aus der Vergangenheit sind extrem faszinierend. (Symbolbild)
+
Relikte aus der Vergangenheit sind extrem faszinierend. (Symbolbild)

Weil er sich zu Hause langweilte, begann ein Mann aus Großbritannien damit, an seinem frisch gekauften Eigenheim zu arbeiten. Dabei entdeckte er einen geheimen Raum.

  • Durch Zufall entdeckt ein Mann einen versteckten Raum.
  • Dieser ist vermutlich um die 120 Jahre alt.
  • Ein Historiker hat eine Vermutung, wofür er da war.

Wegen des Coronavirus verbringen Menschen aus aller Welt momentan sehr viel Zeit zu Hause. Weil sich ein Mann aus Großbritannien daheim langweilte, begann er damit an seinem frisch gekauften Haus in Plymouth zu werkeln. Womit er wohl nicht gerechnet hat: Dass sich hinter einer Wand ein weiterer, uralter Raum verbirgt.

Mann werkelt am Haus - plötzlich entdeckt er Raum aus der Vergangenheit

Normalerweise rechnet man beim Heimwerkeln nicht mit vielen Überraschungen: Umso erstaunter dürfte ein Brite namens Jake über seine Entdeckung gewesen sein. Beim Bohren stellte er nämlich fest, dass eine Wand in seinem Zuhause eine andere Beschaffenheit hat als die übrigen. Davon neugierig geworden, bohrte er ein Loch, groß genug für seinen Kopf, hinein. Was er da vorfand? Einen großen unterirdischen Raum* mit gewölbter Decke - fast wie ein Tunnel. Um mehr zu erkennen, vergrößerte er das Loch und erleuchtete den Raum mit einer Fackel.

"In der Höhle lagen viele Bauabfälle aus einer anderen Epoche herum, also bin ich hineingeklettert, um es zu erkunden und näher zu betrachten", berichtete Jake laut dem britischen News-Portal Dailymail. Schon bald wurde ihm klar, dass der Raum größer war als zunächst erwartet. Gleichzeitig suchte er nach Hinweisen, wie alt der Raum sein könnte. Hinweise gaben alte Flaschen und Farbdosen, doch ausschlaggebend war eine alte Zeitung, die sich unter den Abfällen befand.

"Ich durchsuchte die durcheinandergewürfelten Zeitungsfetzen nach Daten und brauchbaren Informationen, um die Zeitspanne zu bestimmen. Es gab nur kleine Hinweise: der Schreibstil, keine Farbe, Währung und dann endlich das Datum! Was kaum lesbar war, war das Jahr 1964." Anhand dieses Fundstückes geht Jake davon aus, dass der Raum vor über 50 Jahren abgeriegelt wurde. Der Keller selbst ist aber vermutlich noch viel älter - ungefähr 120 Jahre alt, vermutet der Brite anhand von Details an gefundenen Flaschen.

Auch interessant: Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - dann entdeckt er eine seltsame Nachricht.

Versteckter Keller diente wohl zur Lagerung von Kohle

In seinen Fund weihte er einen Bekannten ein, der als Historiker arbeitet. Dieser meinte: "Dieses ganze Areal war früher ein großer Hügel namens Windridge Hill." Der Hügel sei abgetragen worden, um darauf Häuser zu bauen, die oft große Keller hatten. Er vermutet, dass der gefundene Keller für Kohlelagerung gedacht war. "Ich habe schon gesehen, dass solche Orte in Weinkeller, Pilzgärten oder - bei entsprechender Größe - in ein Schwimmbad umgebaut wurden." Was Jake nun mit seinem Geheim-Keller vorhat, hat er noch nicht verraten...

Lesen Sie auch: Mann entdeckt mysteriöses Loch im Rasen - darin findet er Außergewöhnliches.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.